DR. LÁSZLÓ RÉTI - ZAHNÄRZTLICHE PRIVATPRAXIS
pin1111 Budapest - Karinthy Frigyes Straße 2. II/1
 phone-icon     +36 (30) 931 66 63,     +36 (1) 209 08 76

Festsitzender Zahnerzatz (Kronen und Brücken)

Als festsitzenden Zahnersatz bezeichnen wir denjenigen Zahnerzatz, welchen wir mit speziellem Klebemittel auf die abgeschliffenen Zähne, auf „aufgebaute“ Zähne oder Implantate fixieren. Sie können nur durch den Arzt wieder entfernt werden. Fester Zahnerzatz können Kronen oder Brücken sein. Kronen nennen wir denjenigen Zahnersatz, welchen wir auf die abgeschliffene oder aufgebaute Zähne setzen oder auf Implantaten fixieren. Das Brückenglied ist der Teil des Zahnersatzes, welches nicht auf dem Zahn oder Implantat liegt, sondern den fehlenden Zahn überbrückt. Als Brücke bezeichnen wir die Zusammensetzung von Brückenglied und Kronen.

Kronen und Brücken aus Metallporzellan

Diese Kronenart bezeichnet man umgangssprachlich auch als Porzellankrone, obwohl sie auf ein spezielles Metallstück gesetzt wird, also nicht alleine aus Porzellan besteht. Das Porzellan verdeckt vollständig das Metall. Diese Zahnwerke sind von langer Lebensdauer und befriedigen maximale ästhetische Ansprüche.

Metallfreie Keramikkronen –Zirkonium Kronen

Die sind vielleicht der vollkommenste Kronentyp. Aus ihm können Kronen, Brücken und auf Implantate gesetzte Zahnwerke hergestellt werden. Es befriedigt höchste ästhetische Ansprüche und ist bei Metallallergien gut verträglich.

Der Zapfenzahn- Stiftzahn

Wenn die Krone des Zahnes in solchem Masse zerstört ist, dass sie durch einfaches Abschleifen nicht mehr tauglich für den Aufsatz einer neuen Krone ist, dann muss sie durch vorgefertigte Bolzen ersetzt werden, oder durch Stifte bzw. Stutzen, die auf Grundlage eines individuellen Musters angefertigt werden. Einen solchen Stift ergänzen wir mit einem Stoff, der hilft, einen neuen Stumpf aufzubauen, wodurch eine dem abgeschliffenen Zahn ähnliche Form entsteht. Auf diesen neuen Stumpf wird dann, auf Grundlage eines Abdruckes, die Krone aufgesetzt.

Herausnehmbarer Zahnerzatz

Die Teilprothese (wenn noch Restzähne zum Verankern vorhanden sind) oder eine Totalprothese/Vollprothese (bei komplettem Zahnverlust) stellen die Kaufunktionen, die klare Aussprache und Ästhetik wieder her. Prothesen haben darüber hinaus die Aufgabe, die Kiefer und Schleimhäute vor übermäßigen Belastungen zu schützen. Je mehr Zähne noch vorhanden sind, desto fester kann eine Prothese verankert werden. Man unterscheidet bei Teilprothesen zwischen einfachen Lösungen, wie der Modellgussprothese, und komplexeren Teilprothesen, wie Teleskop-oder Geschiebeprothesen. Diese verfügen über Verbindungselemente, mit denen die Teilprothese mit den vorhandenen Restzähnen, oder Kronen verankert wird. Dadurch werden Tragekomfort und Ästhetik deutlich erhöht.

Minden jog: RétiDent - Készítette: InfoCart-Team Bt.